Der Stabmixer Test 2017 informiert über die besten Pürierstäbe und gibt Auskunft zu Vor- und Nachteilen der jeweiligen Produkte. In unserem Stabmixer Test haben wir vier verschiedene Modelle geprüft. Welcher von ihnen wurde zu unserem Testsieger ernannt und wo gibt es den günstigsten Stabmixer mit ausreichender Leistung?

Alle diese Fragen werden in diesem Testbericht beantwortet. Wer auf der Suche nach einem kompletten Stabmixer Set ist, sollte sich diesen Vergleich anschauen.

Stabmixer Test Vergleich

Stabmixer Test 2017 | Die besten Pürierstäbe

Im Stabmixer Test 2017 wird deutlich, dass nicht nur nur die Wattzahl entscheidet, sondern auch die Härte der Klingen von Bedeutung ist. Gerade wenn wir tiefgefrorene Früchte oder Nüsse pürieren wollen, dann braucht es einen starken Stabmixer mit robustem Schneidwerkzeug.

Dennoch spielt natürlich die Wattzahl auch eine große Rolle. Die allgemeine Verarbeitung und die Wahl der Materialien macht die Stabmixer unterschiedlich Robust. Obwohl die Optik Geschmackssache ist, so werden auch hier große Unterschiede deutlich. Im Stabmixer Test hatten wir Modelle zwischen 20€ und 50€ im Vergleich.

Stabmixer Testsieger: Braun MQ 700 Soup Multiquick 7

Angebot
Kaufempfehlung Stabmixer TestHersteller: Braun
Leistung: 750 Watt
Maße: 10 x 5,7 x 39,6 cm
Zubehör: Messbecher
Von Braun kommt unser Testsieger im Stabmixer Test. Das moderne Gerät verfügt über einen sensiblen Tastenknopf. Je stärker dieser gedrückt wird, desto mehr Leistung wird von den 750 Watt übertragen. Der Motor läuft dabei aber dennoch sehr leise. Das edle Design aus Edelstahl wurde mit einem Spritzschutz für optimale Ergebnisse und sauberes Arbeiten konzipiert. Zum Lieferumfang gehört noch ein 600 ml Messbecher zur Zubereitung von Shakes, Smoothies, Dips usw. Die Qualität Made in Germany zeichnet sich durch ihre Langlebigkeit aus. Mit nur einem Klick lässt sich das Werkzeug auswechseln, denn dieser Braun Stabmixer kann noch mit anderen Helfern kombiniert werden, welche aber nicht im Lieferumfang enthalten sind. Fazit: Spitzenqualität mit edlem Design. Ein universeller Helfer und starker Stabmixer mit ausgezeichneten Kundenbewertungen. Unsere Kaufempfehlung im Stabmixer Test.Zubehör: Messbecher


Stabmixer Test 2017 : Bosch MSM66110 Ergonomischer Pürierstab

Angebot
Stabmixer Vergleich
214 Bewertungen
Preisleistungssieger Stabmixer Hersteller: Bosch
Leistung: 600 Watt
Maße: 5,5 x 6,2 x 21 cm
Zubehör: Messbecher

Im Stabmixer Test kommen wir nun zu unserem Preistipp. Hierbei handelt es sich um einen 600 Watt starken Bosch Pürierstab inklusive einem Messbecher zum fertigen Mixen von Getränken und Soßen. Im Edelstahlfuß sitzen vier scharfe Klingen, die per Knopfdruck im Turbomodus alles zerkleinern können. Dieser Stabmixer ist für die Spülmaschine als geeignet ausgewiesen. Das ergonomische Design vermeidet eine Ermüdung der Hand, selbst bei langem Mixen. Die Soft-Touch-Oberfläche verhindert ein Abrutschen am Stabmixer. Fazit: Ein guter Stabmixer in der mittleren Preisklasse. Unser Preistipp im Stabmixer Test!


Stabmixer Test 2017: WMF Lono Pürierstab

Hersteller: WMF
Leistung: 700 Watt
Maße: –
Zubehör: Messbecher

Im Stabmixer Test haben wir natürlich auch ein Modell von WMF. Dieser 700 Watt starke Helfer in der Küche schafft es auf bis zu 13.000 Umdrehungen in der Minute. Es lässt sich die Geschwindigkeit variabel einstellen. Für gefrorenes Gut empfiehlt sich die Turbofunktion. Die 2+2-Messertechnologie sorgt für ein besonders feines Ergebnis. Das hochwertige Gehäuse mit einer Metallic-Lackierung erstrahlt in reinem Weiß. Mit dabei ist auch ein 1 Liter Messebecher bzw. Mixbehälter. Fazit: Ein solider Stabmixer im Test der eine Alternative zu unserem Testsieger darstellt.


Stabmixer Test: Moulinex DD1001 Pürierstab Plus

Angebot
Hersteller: Moulinex
Leistung: 350 Watt
Maße: 15,2 x 10,8 x 30,7 cm
Zubehör: Messbecher

Kommen wir nun zum günstigsten Pürierstab im Stabmixer Test. Dieses Produkt von Moulinex kommt mit einem 800 ml Messerbecher und verfügt über nur eine Geschwindigkeitsstufe. Seine mageren 350 Watt machen ihn aber nur für Soßen, Getränke und andere Flüssigkeiten geeignet. Ideal um das Gemüse in einer Suppe zu zerkleinern oder Milchshakes zu machen, vielmehr ist dann aber nicht drin. Dieser Stabmixer ist also kein Allrounder, sondern auf ein kleines Einsatzgebiet beschränkt. Dort erfüllt er seinen Zweck aber mehr als ausreichend. Fazit: Günstiger Stabmixer für leichte Mixarbeiten.


Häufig gestellte Fragen zum Stabmixer Testbericht:

Gibt es einen Stabmixer Test der Stiftung Warentest?

Wir konnten bei der Recherche gleich mehrere Stabmixer Tests der Stiftung Warentest finden. Viele davon sind allerdings bereits sehr alt. Den letzen Stiftung Warentest Stabmixer Test finden Sie hier: Link. Da diese praktischen Küchenhilfen so beliebt sind wird es sicher in Zukunft noch weitere Tests der Stiftung Warentest geben.

Was für Stabmixer Rezepte gibt es?

Mit einem Stabmixer können Soßen, Smoothies, Babybrei, Dips und einiges mehr zubereitet werden. Viele Rezepte und Anregungen gibt es beim Kochmeister. Ein Stabmixer ist eine echte Alternative zu einer teuren Küchenmaschine oder einem Standmixer.

Was bedeuten Unterschiede in der Wattzahl?

Die Leistung entscheidet darüber welche Lebensmittel zerkleinert werden können. Je stärker die Leistung, desto höher die Wahrscheinlichkeit auch feste Zutaten fein malen zu können. Zwischen einem weichen Pfirsich und bspw. Nüssen liegen Welten. Daher eignen sich schwache Stabmixer nur für Soßen, Suppen usw. und eine hohe Wattzahl kriegt alles klein. Die stärksten Modelle haben Wattzahlen von ca. 750 Watt während einfache Einsteiger-Stabmixer bei 300 Watt beginnen.

Wir hoffen unser Stabmixer Test hat dir bei deiner Kaufentscheidung geholfen. Unser Stabmixer Testsieger ist unten noch in einem Video zu sehen:


Folgende Testberichte können Sie auch interessieren:

Stabmixer Test 2017 | Der Pürierstab Vergleich
4.46 (89.1%) 134 votes