Der Spindelmäher Test für die besten Gartenhelfer.  Besonders bei englischem Rasen ist ein Handrasenmäher die beste Wahl. Wer einen schön gepflegten Rasen sein Eigen nennen und gleichzeitig was für seine Fitness tun möchte, wird im Spindelmäher Test das richtige Equipment dazu finden. Diese Handrasenmäher machen akkurate Schnittbilder möglich und lassen den Rasen besonders gut aussehen. Es wird hier auf Benzin oder Elektromotor verzichtet und der Spindelmäher ist somit auch auf abgelegenen Grundstücken ohne weitere Hilfsmittel gut einsetzbar.

Spindelmäher Test 2017 | Die besten Handrasenmäher

Der Handrasenmäher Test vergleicht fünf ausgewählte Spindelmäher. Dabei achtet der Test auf besondere Eigenschaften, Ausstattung und technische Details wie Schnitthöhenverstellung und Schnittbreite der Geräte. Handrasenmäher und Spindelmäher sind zwei namen für ein und die Gleiche Produkte, lassen Sie sich also nicht verwirren. Viel Spaß beim Spindelmäher Test!

Spindelmäher Test: Gardena 4024-20 Handmäher

Kaufempfehlung SpindelmäherMarke: Gardena
Schnittbreite: 38 cm
Schnitthöhe: 12 – 42 mm
Gewicht: 9 kg
Ausstattung: berührungsloses Schneidesystem, gehärtete antihaftbeschichtete Messerwalze aus Qualitätsstahl, geschliffenes Untermesser, Große Räder mit Spezialprofil und Weichkunststoffkompnenten, ergonomisch geformter Griffbügel, kompakt zusammenklappbar mit Schnellverschluss, Regler und Skala für Schnitthöhe

Im Handrasenmäher Test offenbart der Gardena 4024 eine perfekte Verbindung zwischen ergonomischen Aspekten und ausgeklügelter Technik. Dieser Spindelmäher überzeugt mit Geräuscharmut, Solidität, Leistungsfähigkeit, Leichtgängigkeit, Präzisionsschnitten, Kompaktheit und Komfort, was den Preis von ca. 270 Euro als durchaus angemessen erscheinen lässt. Testergebnis: Unser Testsieger und eine klare Kaufempfehlung!


Spindelmäher Test: Einhell BG-HM 40 Handrasenmäher

Einhell Spindelmäher TestergebnisMarke: Einhell
Schnittbreite: 40 cm
Schnitthöhe: 4-stufig, 15 – 35 mm
Gewicht: 8 kg
Ausstattung: 5 Stahlmesser, Kunststofflaufwalze, Grasfangkorb mit 23 l Vol.

Das Gerät mit der kugelgelagerten Leichtlaufwalze erweist sich als äußerst wendig und überzeugt mit einem gleichmäßigem Schnitt. Ausgestattet mit einer vierstufigen Schnitteinstellung, einer Schnittbreite von 40 cm und dem Auffangkorb ist mit diesem Handrasenmäher Test Teilnehmer auch das Mähen größerer Flächen schnell abgeschlossen. Testergebnis: Unser Preistipp im Handrasenmäher Test! 


Spindelmäher Test: Fiskars Handrasenmäher Momentum

Marke: Fiskars
Schnittbreite: 46 cm
Schnitthöhe: 2,5 – 10 cm
Gewicht: 24 kg
Ausstattung: berührungsloses Schneidesystem, Übersetzung, Messer aus gehärtetem Stahl, innen liegende Räder, ergonomischer höhenverstellbarer Griff

Geräuscharm, leichtgängig und mit einer sehr variablen Schnitthöhe bis 10 cm überzeugt der Fiskars im Handrasenmäher Test. Das umweltschonende Produkt ist ergonomisch wie technisch ausgereift, bietet ein kanten-nahes Mähen und gute Schnittergebnisse bei mittlerem Kraftaufwand. Dieser Handrasenmäher ist mit Abstand der schwerste im Spindelmäher Test.


Spindelmäher Test: Wolf-Garten Handspindelmäher TT 300 S

Angebot
Marke: Wolf-Garten
Schnittbreite: 30 cm
Schnitthöhe: 4-fach einstellbar, 13 – 38 mm
Gewicht: ca. 7 kg
Ausstattung: kugelgelagerte Messerwalze. 5 berührende Messer, Griff mit Softgrip, Chassis aus Stahl

Dieser einfach zu handhabende Kandidat zeigt im Handrasenmäher Test Schärfe und gleitet problemlos durch den Rasen. Das Produkt mit der Schnittbreite von 30 cm unterstützt einen sauberen und gesünderen Schnitt und eignet sich sehr gut für kleine Rasenflächen bis 100 m². Ein sehr günstiges und beliebtes Modell.  


Spindelmäher Test: Brill RazorCut Premium 38 Handrasenmäher

Spindelmäher kaufen
27 Bewertungen
Marke: Brill
Schnittbreite: 38 cm
Schnitthöhe: stufenlos verstellbar, 14 – 45 mm
Gewicht: 7,4 kg
Ausstattung: berührungsloses, leises und laufruhiges Schneidesystem, 5 Messerklingen, ergonomisch geformter Oberholm, Moosgummigriff, zusammenklappbar, beidseitige Kontrollskala

Die regelmäßige Pflege von Rasenflächen bis 250 m² schafft der Brill schnell, leise und zuverlässig. Außerdem punktet er im Handrasenmäher Test mit einer gut einsehbaren massiven Höhenmarke, sehr scharfen langlebigen Messern, leichter Führung und einem guten Schnittbild.


Häufig gestellte Fragen zum Handrasenmäher Testbericht:

Was ist ein Spindelmäher und wie funktioniert er?

Für einen typisch englischen Rasen ist der Einsatz eines Spindelmähers erforderlich. Spindelmäher sind meist von Hand betriebene Rasenmäher, die über eine mit scharfen Messern besetzte Walze(Spindel) verfügen und über ein feststehendes parallel zur Spindel angeordnetes Gegenmesser. Beim Schieben dreht sich die Spindel mit den spiralförmig aufgebrachten scharfen Messern und der Grashalm wird von Spindel-Messer und Gegenmesser wie mit einer Schere erfasst und abgeschnitten. Damit werden sehr feine Schnitte erzeugt und der Rasen schonend und gleichmäßig gekürzt.

Außerdem ermöglichen Spindelmäher einen sehr tiefen Schnitt und der Rasen kann problemlos kurz mit einem gepflegten, akuraten und saftgrünen Aussehen gehalten werden. Spindelmäher erzeugen im Vergleich zum Sichelmäher ein besseres Schnittbild, sind leiser und fördern bei gleichzeitiger Pflege mit Düngung und Bewässerung einen gesunden Rasen. Da bei den Handrasenmähern körperlicher Einsatz und daraus bedingte Fitness gefragt ist, eignen sie sich am besten zum Pflegen kleinerer Flächen.

Gibt es Spindelmäher mit Akku?

Auch wenn die Produkte im Spindelmäher Test einen manuellen Antrieb benötigen, gibt es gleichfalls Spindelmäher, die mit einem Akku ausgestattet sind und dadurch das Mähen erleichtern. Sie besitzen zehn bis zwölf an der Spindel angebrachte Messer und verfügen über eine sich hinter der Spindel befindende, motorgetriebene, große Walze.

Damit lassen sich auch die formvollendeten Muster, die vom Fußballrasen bekannt sind, bewirken. Außerdem können auch große Rasenflächen mit motorgetriebenen Spindelmähern gut in Stand gehalten werden.

Gibt es einen Spindelmäher Test der Stifung Warentest?

Es gibt einen Test von 2009 bei dem Stiftung Warentest vier Spindelmäher von drei Herstellern unter die Lupe genommen. Am besten haben die beiden Gardena Spindelmäher abgeschnitten. Dabei hat der Gardena 380 Handrasenmäher mit seiner berührungslosen Schneidetechnik Platz Eins mit der Note 2,1 erreicht.

Zweitplazierter war der Gardena-Accu Spindelmäher 380 AC der mit 2,3 benotet wurde und im Bereich Mähleistung sogar die Bestnote von 1,9 erzielte. Der Handrasenmäher bzw. Spindelmäher Test der Stiftung Warentest hat also sehr viele Mäher getestet (Link).

Handrasenmäher benutzen auch ohne bisherige Erfahrungen?

Einen Handrasenmäher zu bedienen ist auch für Anfänger kein Problem. Bei der Umstellung vom Sichelmäher zum Spindelmäher ist es am besten die Schnitthöhe nicht radikal, sondern in mehreren Schritten zu reduzieren, damit sich das Gras besser erholen kann. Empfehlenswert ist es den Spindelmäher am frühen Morgen zu nutzen, wenn der Tau noch liegt. Ansonsten bieten Handrasenmäher für jeden eine einfache und effektive Möglichkeit ein Fitnesstraining mit einer praktischen Tätigkeit zu verbinden.

Am Ende unseres Handrasenmäher bzw. Spindelmäher Test haben wir noch ein paar passende Videos bei Youtube herausgesucht:


Folgende Testberichte könnten dich auch interessieren:

 

 

Spindelmäher Test | Handrasenmäher im Vergleich
5 (100%) 15 votes