Der Akku Kettensäge Test zeigt worauf es beim Kauf einer akkubetriebenen Motorsäge ankommt. Im hauseigenen Garten sollen Äste geschnitten, das Kaminholz zersägt oder ein kleiner Baum gefällt werden? Für solche Holzarbeiten ist die Akku Motorsäge das Gerät der Wahl. Neben Benzin-Kettensägen und Elektro-Kettensägen stehen nun auch Akku-Kettensägen zur Auswahl.

Letztere sind vor allem für kleinere Sägearbeiten im privaten Garten geeignet und bestechen durch ihr geringes Gewicht, ihre Wendigkeit und Flexibilität sowie ihre geringe Lautstärke. Doch so praktisch Akku-Kettensägen auch sind, so unterschiedlich können sie auch sein.

Akku Kettensäge Test 2017: Oregon, Black+Decker, Makita & mehr im Vergleich

Unser Akku Kettensäge Test bewertet anhand nachfolgend genannter Kriterien ausgewählte Akku-Kettensägen und stellt die besten Motorsägen vor. Akku-Kettensägen werden von zahlreichen namhaften Herstellern in unterschiedlichen Ausführungen und in unterschiedlicher Qualität angeboten. Die Sägen unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich Leistungsstärke, Handlichkeit und Bedienbarkeit.

Ein zentraler Punkt ist natürlich der Akku: Hier stellt sich die Frage, ob ein Akku überhaupt mitgeliefert wird und über welche Akku-Leistung dieser verfügt. Ebenso steht auch die Arbeitssicherheit im Fokus. Akku Kettensäge Test bewertet anhand dieser Kriterien ausgewählte Akku-Kettensägen und stellt die besten Motorsägen vor. Folgende Geräte sind im Testbericht mit dabei:

  • Einhell Motorsäge GC-LC 18 Li
  • Dolmar AS-3626 LGEog
  • OREGON CS300 Akku-Motorsäge
  • Black+Decker GKC3630L20 36V Lithium
  • Makita DUC252Z
  • Black+Decker 18 V Lithium

Akku Kettensäge Testsieger: OREGON CS300 Akku-Motorsäge

Kaufempfehlung Akku-Kettensäge TestMarke: Oregon
Schnittlänge: 40cm
Kettengeschwindigkeit: 14,2 m/s
Akku: Li-Ion 36 V; 4 Ah

Die OREGON CS300 Akku-Kettensäge zeigt sich im Akku Kettensäge Test ausgesprochen leistungsstark und ist unser Testsieger. Die Akku-Leistung ist ordentlich. Praktisch ist das integrierte PowerSharp-Schärfsystem, mit dem sich die Sägekette innerhalb von wenigen Sekunden auf Knopfdruck schärfen lässt. Das 40cm Schwert ist gut Verarbeitet und deutlich länger als bei anderen Akku-Kettensägen. Auch die Kettengeschwindigkeit ist beeindruckend. Bewertung: Die Oregon CS300 ist eine leistungsstarke Akkukettensäge mit minimalem Wartungsaufwand – praktisch eine klare Kaufempfehlung. Unser Testsieger!


Akku Kettensäge Test: Black+Decker GKC3630L20 36V Lithium

Angebot
 Akku-Kettensäge Testergebnis Black DeckerMarke: Black+Decker
Schnittlänge: 30 cm
Kettengeschwindigkeit: 5 m/s
Akku: Li-Ion 36 V; 2,0 Ah

Der Preistipp im Akku Kettensäge Test stammt von Black+Decker. Die Black+Decker GKC3630L20 Akku-Kettensäge ist ein solide verarbeitetes und zuverlässiges Gerät. Die Leistung ist für kleinere Holzarbeiten im heimischen Garten ausreichend. Ein Manko ist die Arbeitssicherheit: Die Möglichkeit zur Ein-Hand-Bedienung und die fehlende Kettenbremse bergen einige Verletzungsrisiken. Daher muss bei der Arbeit unbedingt Schutzausrüstung getragen werden. Bewertung: Für den Hausgebrauch ist die Akkukettensäge von Black+Decker ein gutes, handliches Werkzeug. Unser Preis-Tipp!


Akku Kettensäge Test: Einhell Motorsäge GC-LC 18 Li

Marke: Einhell
Schnittlänge: 23 cm
Kettengeschwindigkeit: 4,3 m/s
Akku: Li-Ion 18 V; 3 Ah

Die Einhell Akku-Kettensäge GC-LC 18 Li zeichnet sich im Akku Kettensäge Test durch gute Verarbeitung und leichte Bedienung aus. Aufgrund ihres geringen Gewichts lässt sie sich auch an schwierigen Stellen gut einsetzen. Der Akku hält bis zu zwei Stunden. Bewertung: Die Akku-Kettensäge von Einhell ist ein handliches und hochwertiges Gerät. Eine gute Alternative zu unserem Preis-Tipp!


Akku Kettensäge Test: Dolmar AS-3626 LGEog

Marke: Dolmar
Schnittlänge: 25 cm
Kettengeschwindigkeit: 7,5 m/s
Akku: Li-Ion 36 V; 2,2 Ah

Die Dolmar Dolm Akku-Kettensäge AS-3626 LGEog überzeugt im Akku Kettensäge Test durch hohe Wendigkeit und Flexibilität. Allerdings beträgt die Akku-Laufzeit weniger als 20 Minuten. Bewertung: Diese Akku-Kettensäge von Dolmar zeigt sich leistungsstark und flexibel – für kurze Arbeiten bestens geeignet. Den Preis finden wir jedoch zu hoch und sehen diesen nicht gerechtfertigt.


Akku Kettensäge Test: Black+Decker 18 V Lithium

Angebot
Marke: Black+Decker
Schnittlänge: 25 cm
Kettengeschwindigkeit: 3,5 m/s
Akku: Li-Ion 18 V; 2,0 Ah

Die Black+Decker 18 V Lithium Akku-Kettensäge ist ein leichtes, handliches Gerät, das sich sehr gut bedienen lässt. Je nach Beanspruchung hält der Akku bis zu zwei Stunden. Etwas unpraktisch ist allerdings die Kettenschmierung, die manuell durch einen Pumpknopf erfolgt. Durch die geringe Schwertlänge und Kettengeschwindigkeit eignet sich diese Akku Kettensäge nur für leichte Gartenarbeiten  Bewertung: Leicht, und handlich zum kleinen Preis!


Akku Kettensäge Test: Makita DUC252Z

Marke: Makita
Schnittlänge: 25 cm
Kettengeschwindigkeit: 7,5 m/s
Akku: nicht enthalten

Die Makita DUC252Z Akku-Kettensäge überzeugt im Akku Kettensäge Test mit hervorragender Leistung. Besonders beim Entasten zeigt die handliche, kleine Säge, was sie kann. Leider ist der Akku nicht in der Lieferung enthalten. Bewertung: Wer bereits passende 18V-Akkus von Makita hat, findet in dieser Akku-Kettensäge ein leistungsstarkes Werkzeug, das begeistert!


Häufig gestellte Fragen zum Akku Motorsägen Testbericht:

Wann ist eine Akku Kettensäge sinnvoll?

Eine Akku-Kettensäge sollte man wählen, wenn man mit einer leichten, wendigen Motorsäge arbeiten möchte, ohne mit einem Kabel zu hantieren. Zudem sind Akku-Kettensägen sehr leise. Die kabellosen, kleinen Kraftpakete eignen sich am besten für kleine bis mittlere Sägearbeiten im privaten Garten: zum Schneiden von Ästen und Zweigen, zum Sägen von Kaminholz für den Privatgebrauch oder zum Fällen von kleinen Bäumen und Sträuchern. Aufgrund ihrer Wendigkeit und Flexibilität kann man sie auch an schwierigen Stellen einsetzen, wo Benzin-Kettensägen zu schwer und Elektro-Kettensägen zu unhandlich sind. Für große und schwere Holzarbeiten sollte man allerdings eine leistungsstärkere Motorsäge wählen.

Hat eine Akku Kettensäge genug Kraft?

Ob eine Akku-Kettensäge genug Kraft hat, hängt davon ab, wozu man sie braucht. Natürlich hat eine Akku-Kettensäge nicht die Leistungsstärke einer Benzin-Kettensäge oder einer Elektro-Kettensäge. Daher ist sie für große, schwere Holzarbeiten bzw. für professionelle Anwendungen nicht geeignet. Akku-Kettensägen sind für kleinere Einsätze im heimischen Garten ausgelegt: Dort erweisen sie sich als erstaunlich leistungsstark und können ihre sonstigen Vorteile – Flexibilität, Wendigkeit, geringe Lautstärke – voll ausspielen.

Im nachfolgenden Video sieht man den Testsieger aus unserem Akku-Kettensäge Test:

Und noch ein weiteres Video mit verschiedenen Akku-Motorsägen:

 


Diese Testberichte könnten Sie auch interessieren:

Akku Kettensäge Test & Vergleich 2017
4.87 (97.33%) 15 votes